Kleidchen für die Tische

Nein, keine Tischdecken, sondern Tischhussen. Einige Jahre Erfahrung auf diversen Veranstaltungen haben uns gezeigt, dass Tischdecken meist sehr rutschige Angelegenheiten sind. Einmal liegt das in der Natur der Sache, da wir nicht nur kleine Mitteldeckchen, sondern lange Decken über die Tische und unter unsere Ausstellung legen. Des Weiteren kommt es bei Publikumsverkehr immer mal vor, dass sich jemand dran festhält oder mal was dran hängen bleibt.

Für die bald anstehende Reenactmentmesse ( http://www.reenactmentmesse.de/index.htm ) mussten also Bezüge für die Tische her. Dies ist nicht authentisch, aber die Tische drunter sinds auch nicht. Aber der praktische Nutzen zählt. Und weil es so praktisch ist, habe ich dann auch noch mit der Maschine genäht.

Inzwischen sind acht Meter Stoff in Tischbezüge umgewandelt und harren nun noch ihrer Säume. Das ist der lästigste Teil, den ich weder mit der Maschine noch per Handnaht gerne mache. Wenn diese Dinger fertig sind, ist einer der dicken Batzen der Deko für die Messe gepackt. Der nächste werden dann die Drucksachen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.