Projektvorschau oder: Das mach ich im Winter…

Nachdem ich jetzt Brettchen befreit habe, bin ich bis auf eine längere Auftragssache und zwei Sprangsachen soweit mit den Muss-Sachen durch.

Und natürlich geistern bei mir im Hinterkopf schon diverse handwerkliche Dinge, die ich schon immer machen wollte. Die Will-ich-machen-Liste ist eher schon eine epische Schriftrolle, aber ich hoffe, einiges davon auf eine Will-ich-bald-machen-Liste rüber zu schieben und durchzuziehen.

Beim Brettchenweben wird es Zeit für ein Video für den ganz bunten Endloseinzug. Das ist für mich etwas völlig Neues, aber da einige mit einer reinen Fotoanleitung nicht klar kommen, wohl notwendig. Und es hat auch missionarische Gründe: Noch immer hält sich das Gerücht, man könne nur ein- und zweifarbige Einzüge endlos einziehen, aber keine Schnurbindungen. Totaler Blödsinn. Youtube-Anleitungen zeigen aber nur den Einzug für Broschieren (einfarbig) oder den simplen zweifarbigen Einzug. Also… noch ein Stativ besorgen, große Speicherkarte rein in die Kamera und dann probiere ich das mal.

Im Sprang gehts rund, und zwar wortwörtlich. Nach ein paar Jahren muss ich mal wieder Rundsprang machen und mich in der Technik festigen. Mal schauen, ob ich einen Loopschal sprangen kann. Und wenn das klappt, gehen auch die Spranghosen, mein wahrscheinlich darauf folgendes Projekt.

Und nicht zuletzt, weil bereits begonnen, wird meine Webseite neu an den Start gehen. Derzeit aktualisiere ich Inhalte der alten Seite, baue um und miste aus. Der größte Teil, nämlich Fotogalerien, v.a. von meinen jüngsten Arbeiten und das Versehen aller Bilder mit Wasserzeichen steht noch aus.

Fürs Reenactment-Hobby habe ich mir nichts festes vorgenommen außer: Der Stoffberg muss schrumpfen. Zu was der zusammenschrumpft, bleibt abzuwarten. Aber Nähen ist nicht meine Lieblingsbeschäftigung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.