Verlängerte Herbstferien

Weil Klassenfahrt ansteht, habe ich in dieser Woche noch ein wenig verlängerte Herbstferien. Zwar musste ich natürlich schon wieder an die Schule, aber es sind derzeit deutlich weniger von den Stunden, die auch ordentlich vorbereitet werden wollen.

Die Zeit nutze ich zur Weiterarbeit an den Kursunterlagen und ich bin mit meinem Sprang so weit gediehen, dass der Abschluss kurz bevor steht. Es wird allerhöchste Zeit, dass ich endlich wieder was anderes arbeiten kann. Ich kann keine Streifen mehr sehen. Aber ein paar neue Fotos muss ich noch machen zur vollständigen Dokumentation.

Webkurs-Testlauf

Webkurse gebe ich ja schon recht lange und das auch für Anfänger und Fortgeschrittene und dann auch noch zu Spezialthemen.
Da aber erfahrungsgemäß mehr Anfängerkurse stattfinden, weil sich die Zahl derer, die im Rahmen eines Fortgeschrittenenwebkurses weiter in die Materie vertiefen wollen/können, deutlich verringert, habe ich längst nicht solch ein schönes Heft für die erfahrenen Weber/innen wie für meine Anfänger.

Das erste Heft hat seine Kinderkrankheiten definitiv überstanden und wird so auch bald in Druck gehen, aber jeder, der bei mir weiterlernt, bringt neue Impulse zur Verbesserung des zweiten Heftes.
Heute hatte ich bei meinem Webkurs das Glück, in die weiterführende Materie vordringen zu können und so schon wieder einiges feilen können für die Kursunterlagen für den Webkurs am kommenden Wochenende. Dort werden die Weiterlerner aus dem Anfängerkurs bei den Hochwaldkelten versammelt sein.

Problem bei Endloseinzug, Doubleface und Köper ist halt, dass ein Bild mehr sagt als tausend Worte und dass Versuch und Irrtum auch manchmal schneller ein Ergebnis bringen als stures Nachdenken.
Meine Kandidatinnen erwartet neben der Praxis noch ein gut Teil Theorie und die will erst einmal verstanden sein… „S“ und „Z“ sind dann wirklich Kindergarten.

Bald springt der Sprang

Mein großes Sprangstück, mit dessen Konzeption ich schon quasi den ganzen Sommer über „schwanger“ ging, nimmt endlich Formen an und nähert sich der Fertigstellung *pfüh* Wenn das Teil endgültig vom Rahmen ist, kommt eine Dokumentation dazu – ob auf der Homepage oder hier, weiß ich noch nicht.

Knöterich-Färbung

Knöterichfärbung

Was auf dem alten Blog nicht ging, geht aber anscheinend hier. Endlich das Bild von meiner Knöterichfärbung. Links Wolle, rechts Seide – teils handversponnen.

Die grünen Farbtöne sind Überfärbungen von Reseda (Wollstrang) und chemisch gefärbtem Gelb (Seidenstrang), die ich im 2. Zug hineingegeben habe. Die Farbe ist ein wunderbar klares Türkis, das mir besonders auf Seide sehr gut gefällt. Sollten im kommenden Jahr einige Pflanzen wachsen, wird eine Ladung Seidentücher gefärbt.

Hier gehts weiter

Der WirWeben-Blog wird allmählich von seinem angestammten Platz hierher ziehen, u.a. weil diese Domain enger verknüpft ist mit meiner leider arg vernachlässigten Homepage www.wirweben.de .

Dafür werde ich – sofern möglich – die Beiträge von 2010 hier hinein kopieren, damit man den Anschluss an einige Projekte nicht verliert. Zum Glück war ich in diesem Jahr nicht allzu fleißig mit dem bloggen.

Ich wünsche allen auch hier ein frohes Lesen 🙂